Arbeitsgruppe Pilze
im Naturwissenschaftlichen Verein
Karlsruhe
Startseite
Öffentlichkeitsarbeit
Wissenschaft
Jahresprogramm
Kontakt
Informationsmaterial
Die Arbeitsgruppe Pilze im Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe e.V. existiert seit 2003. Über den Naturwissenschaftlichen Verein besteht eine starke Bindung an das Staatliches Museum für Naturkunde, mit dem häufig pilzkundliche Veranstaltungen gemeinsam durchgeführt werden. Selbstgestellte Aufgaben sind es, durch Ausstellungen, Pilzberatung, Führungen und Arbeitstreffen über Nutzen und Bedeutung von Pilzen aufzuklären und kleinere pilzfloristische Forschungsaktivitäten im Karlsruher Raum durchzuführen. Die Arbeitsgruppe, die überwiegend aus pilzkundlich interessierten Freizeitmykologen besteht, knüpft damit an Traditionen an, wie sie im Karlsruher Raum durchaus bestehen. So trug Prof. Ludwig Klein mit seinem 1921 verfaßten Buch über "Gift- und Speisepilze und ihre Verwechslungen" zur Großpilzaufklärung bei und Prof. Hans Kühlwein war langjähriger Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Pilzkunde (heute Deutsche Gesellschaft für Mykologie). Die Gesellschaft hat auch ihren Sitz in Karlsruhe. Volksmykologisch sehr engagiert war auch Schuldirektor Paul Stricker, der 1949 "Das Pilzbuch. Ein Taschenbuch für Pilzsammler" (Verlag G. Braun, Karlsruhe) publizierte. Ferner gab es zahlreiche weitere engagierte Freizeitmykologen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die teils noch heute aktiv sind. Weitere Information zum Thema Mykologie finden Sie in einem Bericht von 2008 in der Zeitschrift Carolinea.




Wenn Sie Interesse an Pilzen haben, so würden wir uns freuen, wenn Sie uns kontaktieren würden. Auch sind Sie herzlich zu unseren monatlichen Arbeitstreffen im Naturkundemuseum (Jahresprogramm) eingeladen.
webmaster@pilze-karlsruhe.de